Häufige Fragen FAQ Überschrift

 

Allgemeine Fragen

Ist es schwierig, mit einem Hinterher-Fahrradanhänger zu fahren?

Nein, leihen Sie sich mal einen Fahrrad-Anhänger bei einem Händler in Ihrer Nähe aus und versuchen Sie es! Der Hinterher ist ganz leicht zu ziehen und Sie spüren ihn kaum. Das hängt auch mit seiner tiefen Befestigung am Fahrrad zusammen, wodurch die Fahrdynamik kaum beeinflusst wird.

Selbst beladen fährt sich ein Hinterher erstaunlich einfach. Da der Anhänger zwei Räder und eine Hilfsstütze hat, kann er von alleine kaum umkippen und steht und fährt sehr sicher. Gerade im Vergleich zu Lastenrädern kommen selbst ungeübte Fahrradfahrer besser mit einem Anhänger zurecht.

Was brauche ich, um meinen Hinterher als Handwagen zu benutzen?

Nichts! Jedes Hinterher-Modell mit Aluminiumwanne ist standardmäßig als Handwagen nutzbar. Dazu wird lediglich die Deichsel aus der Fahrradanhänger-Position in die Handwagen-Position umgesteckt. Das dauert nur wenige Sekunden. Nur bei den Bike-Transporter Modellen gibt es keine Handwagenfunktion.

Klappert der Hinterher während der Fahrt?

Fast gar nicht, denn wir haben bei der Entwicklung aller Bauteile grösste Mühe darauf verwendet, genau dieses Klappern der meisten Anhänger, v.a. im unbeladenen Zustand, zu verhindern. Aus diesem Grund haben wir eine einzigartige, neue und gesetzlich geschützte Deichselaufnahme für den Fahrradanhänger Hinterher entwickelt, die eine völlig spiel- und damit klapperfreie Aufnahme der Deichsel erlaubt. Auch alle anderen Bauteile wurden hinsichtlich Fahrgeräuschen optimiert.

Wie sichere ich meinen Hinterher vor Diebstahl?

Grundsätzlich empfehlen wir, den kompletten Fahrrad-Anhänger mit einem ca. 2 m langen Kabelschloss oder einem Schlaufenkabel abzusperren, da dann alle Bauteile gleichzeitig gesichert werden können. Dieses Kabel kann durch die Aluminiumwanne selbst gefädelt werden und zwar durch die dreieckige Öffnung, die für den Handwagenbetrieb der Hänger vorgesehen ist. Anschließend können Sie noch  ein oder beide Laufräder damit sichern.

 

Die Grundidee des Hinterher ist aber seine schnelle und einfache Zerlegbarkeit. Würden wir nun alle Bauteile gesperrt einbauen, würden wir diese Grundidee sabotieren. Die gegen einen geringen Aufpreis erhältliche absperrbare Deichsel ist eine sehr gute Mitnahme-Sicherung, d.h. wenn der Hänger beim Einkaufen kurz stehen gelassen wird, verhindert dieses Schloss, dass der Hänger einfach so mitgenommen werden kann. Es ersetzt aber keinesfalls ein gutes Fahrradschloss, denn die Deichsel kann natürlich am Fahrradanhänger selbst immer noch schnell ausgeklickt werden.
Auf unserer DIY-Seite finden Sie eine einfache Bauanleitung für ein zusätzliches Schloss am Deichseladapter.

 

Technische Details

Wie wird der Hinterher am Fahrrad befestigt?

Immer mit einer Tiefdeichsel von Weber-Technik. Dazu wird eine (im Standard-Lieferumfang enthaltene) Weber-Kupplung permanent an der Hinterrad-Achse des Fahrrads befestigt (auf der in Fahrtrichtung linken Seite). Der eigentliche Anhänger wird dann mit der Deichsel in dieses Kupplungsstück geklickt. Schon sind Fahrrad und Fahrradanhänger schnell und sicher miteinander verbunden.

Passt die standardmäßig mittgelieferte Weber-Kupplung an mein Fahrrad?

Jeder Hinterher-Fahrradanhänger wird mit allen notwendigen Teilen für die Montage am Fahrrad geliefert. Damit man den Fahrradanhänger mit dem Fahrrad verbinden kann, muss am Hinterrad des Fahrrads permanent eine Kupplung installiert werden. Standardmäßig liefern wir die sogenannte EL-Kupplung von WEBER mit, die an die meisten Fahrräder passt. Aufgrund der zahlreichen Fahrradgeometrien, die heute auf dem Markt sind, sind in manchen Fällen allerdings andere Kupplungsversionen notwendig. Wenn Sie Fragen zu der für Sie passenden Kupplung haben, kontaktieren Sie uns oder Ihren Fachhändler. Sie können auch direkt bei der Firma Weber die für Ihr Fahrrad passende Kupplungsversion selbst ermitteln.

Wenn Sie an Ihrem Fahrrad Schnellspannachsen verwenden, kann es in manchen Fällen sein, dass Sie eine verlängerte Schnellspannachse benötigen. Bitte überprüfen Sie an Ihrer Achse, ob noch genügend Gewinde zur Anbringung der Kupplung vorhanden ist oder ob die Befestigungsschraube jetzt schon sehr knapp auf der Achse sitzt.

Mit welchem Luftdruck soll ich meinen Hinterher fahren?

Das hängt von der Beladung ab. Typischer Weise lastet auf den beiden Reifen eines Hinterher sehr viel weniger Gewicht als auf den Reifen eines Fahrrads. Die großvolumigen Big Apple Reifen von Schwalbe, die standardmäßig am Hinterher montiert sind, können ebenfalls mit vergleichsweise geringem Druck gefahren werden, so dass sie einen Federungseffekt entfalten können. Probieren Sie selbst aus, wie stark der Reifen bei der typischen Beladung Ihres Hinterher einsinkt. Sie sollten auf jeden Fall noch genug Luft im Reifen haben, dass dieser auch noch Stöße durch Fahrbahnunebenheiten oder schlecht abgesenkte Bordsteine schlucken kann.

Faustregel: Je schwerer Sie Ihren Anhänger beladen, umso höher sollte der Luftdruck sein! Die BigApples vertragen maximal ca. 3.5 bar.

Kann der Hinterher rosten?

Nein, der Radanhänger selbst rostet nicht. Das Chassis besteht aus nicht rostendem 4mm-Alublech, alle Schrauben sind aus Edelstahl und die Aufnahmen für die Räder und die Deichsel aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Selbst wenn Ihr Hinterher irgendwann einmal Kratzer in seiner Pulverbeschichtung bekommt, rostet das Aluminium nicht. Flugrost kann allerdings selbst an Edelstahlschrauben entstehen. Wenn Sie Ihren Anhänger dauerhaft schützen wollen, sollten Sie unbedingt auf die Pflege mit geeigneten Wachsen und Ölen achten! Insbesondere die Quick-Release-Achsen der Räder mit dem Kugelsperrbolzen sowie die Radlager sollten regelmässig gereinigt und geölt bzw. gefettet werden (Achse), um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten.

 

Empfehlungen zur Sicherheit / Sicherheitsbestimmungen

Was ist die maximale Beladung des Hinterher?

Aufgrund seiner extrem stabilen Konstruktion und der hochwertigen Bauteile können mit dem Anhänger im Handwagenbetrieb 60 kg und mehr transportiert werden. Im Fahrradanhängerbetrieb muss aber unbedingt Rücksicht genommen werden auf die Bremskraft und die Konstruktion der Zugfahrräder sowie auf die Topographie. Deshalb wird i.d.R. und von fast allen seriösen Herstellern ein zulässiges Anhängegewicht von max. 45 kg angegeben. Bei größerer Anhängelast wären die meisten Fahrräder und Fahrradbremsen überlastet! Ebenso muss die Kippgefahr bei hohen Geschwindigkeiten und in Kurven berücksichtigt werden. Der möglichst niedrige Ladeschwerpunkt und die Spurbreite ist hier von besonderer Bedeutung.
 
Aber unsere Bauteile wurden mit wesentlich höheren Belastungen getestet und brechen dabei nicht zusammen. Darüber hinaus bieten wir für den harten und täglichen Profi- oder den Expeditionseinsatz diverse Zubehörteile an, die jeden Hinterher noch belastbarer machen. Diese Teile können auch später einfach nachgerüstet werden (z.B. durchgehende Achsaufnahmen für die Räder, V-Verstärkungsbügel für die Deichsel, Schwerlastdeichsel. Siehe unter Zubehör im Onlineshop).

Den Hinterher richtig beladen

Generell sollten Sie bei jeder Beladung auf folgende Punkte achten:

1. Alle losen Teile (Gurte etc.) sicher befestigen. Es darf nichts in die Speichen gelangen können.
2. Schwere Ladung immer möglichst weit nach unten packen, sonst erhöht sich die Kippanfälligkeit des Hängers.
3. Generell darauf achten, dass die Ladung so gesichert wird, dass sie während der Fahrt nicht verloren gehen kann und dadurch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Ladungssicherung nie mit dehnbaren Gurten (Expandern)
4. Nur mit so viel Gewicht beladen, wie Sie noch sicher ziehen und auch abbremsen können. Bei sehr hohen Anhängegewichten sind Auflaufbremsen sinnvoll. Ein realistisches Alltagsgewicht, bei dem Ihre Gelenke und Muskeln nicht völlig überfordert werden, liegt sicher deutlich unter 80 kg.

Gibt es ein Rücklicht für den Hinterher?

Jeder Hinterher besitzt an der Heckseite zwei gesetzlich vorgeschriebene Reflektoren sowie seitlich Reflektionsstreifen, die in den Reifen eingearbeitet sind. Wir empfehlen bei Dunkelheit trotzdem den Einsatz eines selbststrahlenden Rücklichts. Sollte Ihr Fahrradrücklicht durch die Beladung des Hinterher verdeckt werden, ist ein solches Rücklicht vorgeschrieben. Wir bieten ein hochwertig verarbeitetes LED-Batterierücklicht an, welches sich in idealer Weise am Hinterher befestigen lässt. Dieses ist in unserem Onlineshop erhältlich.

Bei sehr breiten Hängern sind weisse Frontstrahler empfehlenswert, weisse Front-Reflektoren sind vorgeschrieben.

 

Rund um den Versand

Benötige ich Werkzeug, um den Anhänger aufzubauen?

Nein, der Hinterher Fahrradanhänger kann mit wenigen Klicks werkzeuglos aufgebaut werden und wird mit einem Klickverschluss an die Fahrradkupplung angehängt. Lediglich zur Montage der Kupplung an der Hinterachse Ihres Fahrrads benötigen Sie unter Umständen einen 15er-Gabelschlüssel (bei verschraubten Hinterradachsen). Falls Sie eine Schnellspannachse haben, geht auch das i.d.R. problemlos, manchmal benötigen Sie allerdings eine verlängerte Schnellspannachse (gibts auch bei uns im shop).

 

Alle Bauteile des hinterher werden mit einem einzigen Schraubentyp befestigt: Der Inox-Inbus-Senkkopfschraube M6. Für die Reparatur oder den Austausch einzelner Teile benötigen Sie lediglich einen Inbusschlüssel 4mm. Die Muttern werden werkzeuglos in einem innenliegenden Sechskant in den Spritzgussteilen gehalten und müssen nicht mit einem 10er-Gabelschlüssel festgehalten werden.

Warum benutzen wir gebrauchte Kartons?

Sie bekommen von uns per Paketdienst einen gut verpackten und wunderschönen Anhänger. Da wir aber versuchen, ein in möglichst allen Aspekten wirklich nachhaltiges Produkt herzustellen, sehen wir nicht ein, einerseits ständig Umverpackungen von Lieferanten zu bekommen und diese dann zu entsorgen, andererseits aber das gleiche Material neu einzukaufen. Über den Energieaufwand und den ökologischen Fussabdruck der Kartonherstellung müssen wir Ihnen nichts erzählen...

 

Deshalb versuchen wir, soviel wie möglich saubere Altkartons für unsere Innenverpackungen und Polsterungen zu verwenden. Das ist keinesfalls billiger als neue Kartons - wir sparen hier nicht auf Ihre Kosten! Nein, das Verarbeiten der alten Kartons ist teurer als neue zu kaufen. Aber wir sehen das nicht ein und - leider - müssen Sie das mittragen :-)

Warum sind die Versandkosten nicht im Preis inklusiv?

Versand kostet Geld, das dürfte jedem klar sein. Aber da einige große Internetanbieter ihre Produkte ohne Versandkosten zu berechnen versenden, gewöhnen sich immer mehr Kunden daran, für Versand nichts zu bezahlen. Natürlich stimmt das nicht, da die Versandkosten immer in die Preise mit eingerechnet werden.

 

Wir gehen einen anderen Weg, da wir weder die Versandkosten in der Kalkulation verstecken wollen, noch es für sinnvoll halten, so zu tun als wäre Versand umsonst. Wir berechnen deshalb akzeptable Versandkosten, angepasst an die jeweilige Bestellmenge oder das Land, in das versendet wird. Trotzdem sind diese Versandkosten niemals kostendeckend, da der Zeitaufwand für eine gute und sichere Verpackung enorm hoch ist.