Fahrradanhänger Hinterher: Über uns ...

Peter Hornung-Sohner


Architekt + Schreiner, seit über 20 Jahren selbständig, Jahrgang 1965.
Der Fahrradanhänger ist mein ganz persönliches Projekt, begonnen im Frühjahr 2012, auf dem Markt seit Mai 2013. Aber Ich alleine, das wäre so nicht richtig, denn das ganze Projekt wäre nicht möglich gewesen ohne den engagierten Einsatz vieler Beteiligter und mittlerweile einiger Mitarbeiter. Obwohl hinter all dem (noch) die kleinste denkbare Betriebsgrösse steht, ist es doch viel mehr als das. Durch ein über viele Jahre entstandenes Netzwerk von hochqualifizierten, flexiblen und begeisterungsfähigen Unternehmen und freien Mitarbeitern konnte in erstaunlich kurzer Zeit etwas realisiert werden, wovor selbst eingesessene Firmen den Hut ziehen. Deshalb spreche ich auch lieber von uns als von mir...
 
Dennoch wollen manche wissen, wer hinter all dem steht. In den letzten 15 Jahren habe ich eine kleine, aber feine Möbelwerkstatt mit Planungsbüro im Glockenbachviertel aufgebaut, raw & fine.
 
Hier entstanden mit der Zeit wundervolle kleine und grössere Projekte. Das Lernen und Wachsen an den Herausforderungen der Arbeit  war und ist dabei eine Schule des Lebens auf den verschiedensten Ebenen. Vor allem durch genaues Hinhören und Hinschauen konnten z.T. einmalige Lösungen gefunden werden, einige sehenswerte Entwürfe entstanden. Die offene Auseinandersetzung mit all den Schwierigkeiten "unterwegs" führte beinahe zwangsläufig zur Weiterentwicklung. Zusammen mit der wachsenden Erfahrung mit verschiedensten Firmen, Herstellungsprozessen und Materialien war und ist das die Voraussetzung zur erfolgreichen Entwicklung des Hinterher.
Mit dem zunehmenden Erfolg des Anhängerkonzepts Hinterher ist die gleichzeitige Weiterführung der Möbelwerkstatt bereits seit Anfang 2014 nicht mehr möglich. All die Entwicklungsarbeit und Auftragsbearbeitung erfordern einen hohen Einsatz. Aber da das ganze Projekt offensichtlich Sinn macht, nachhaltige Ziele verfolgt und immer mehr Menschen anspricht, sind wir mittlerweile ein begeistertes Team aus freien Mitarbeitern, die zusammen alle Aufgaben rund um dieses "Projekt Hinterher" bewältigen.